Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Haftungsausschluss Schulungen

Die Fundamental Solutions GmbH garantiert mit Ihren Kursen nicht das Prüfungen, Diplome oder andere Abschlüsse jeglicher Art erfolgreich Abgeschlossen werden können. Des weiteren wird auch nicht garantiert, dass das Gelernte und Geübte erfolgreich und richtig eingesetzt wird.

 

2. Haftungsausschluss Beratungen

Die Fundamental Solutions GmbH garantiert mit Ihren Beratungen nicht, dass Ziele erreicht werden oder die von uns erbrachten Dienstleistungen zum Erfolg jeglicher Art führen. Namentlich sind damit unter anderem gemeint: Den Erhalt eines Jobs nach Überarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen, das Bestehen von QV-Prüfungen nach unseren Trainings, die Annahme der Steuererklärungen und der Abzüge vom Steueramt nach unseren Anpassungen, eine Kostenersparnis nach Prozessoptimierungen, die Korrektheit des Jahresabschlusses der von uns geführten Buchhaltungen und weitere.

 

3. Unzulässiger Haftungsausschluss

Rechtlich unzulässige Ausschlüsse wie Grobfahrlässigkeit (OR 100 Abs. 1), Vorsatz (OR 100 Abs. 1) und weitere bleiben weiterhin bestehen.

 

4. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Es ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Bern.

 

5. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Wir sind berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen soweit sie in das Vertragsverhältnis mit dem Kunden eingeführt sind einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Anpassung werden wir den Kunden unter Mitteilung des Inhaltes der geänderten Regelungen informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

 

6. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschliesslich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine nichtvorhergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.